Solidarischer Abend für Kobane und Rojava

antifa_enternasyonal27.10.2014 | 18:30 | Nordpol

Seit Anfang Oktober finden Europaweit Demonstrationen in Solidarität mit den Menschen in Kobanê statt. Die in Rojava, dem kurdischen Teil Syriens, gelegene Stadt wird seit Wochen vom “Islamischen Staat” (IS), einer Islamistischen Terrormiliz mit Kontrolle über weite Teile Syriens und des Iraks, angegriffen. Während die belagerte Stadt von schlecht ausgerüsteten Kämpfern der PKK und YPG verteidigt wird, stehen den Islamisten Panzer und schwere Geschütze zur Verfügung, die sie in den letzten Monaten von der Irakischen Armee erbeuten konnten.

Auch in der Türkei gehen seit Tagen Menschen auf die Straße, um die Kurden in Kobanê zu unterstützen. Sie werfen der Regierungspartei AKP und Präsident Erdogan vor, die IS-Milizen zu unterstützen, indem sie ihnen Rückzugsräume und logistische Versorgung über ihr Gebiet ermöglicht, während die Grenzen nach Rojava geschlossen sind.

Wir möchten die Oktoberausgabe des Antifacafes dazu nutzen, uns mit den Menschen in Rojava und Kobane solidarisch zu Zeigen. Es wird einen Infoinput zur Situation in der Stadt und den kurdischen Gebieten und eine Diskussion zur aktuellen renaissance der Solidarität mit der Kurdischen Bewegung geben. Ausserdem natürlich Soligetränke, deren Einnahmen dem Widerstand in Kobane zugute kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Antifacafe 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.